Anschläge pro Minute

Was ist eine gute schreibgeschwindigkeit

Tippgeschwindigkeit unter dem Mikroskop

Die Tippgeschwindigkeit ist ein einfaches Maß, nämlich wie viele Buchstaben/Symbole Sie innerhalb einer bestimmten Zeit treffen können. Die Geschwindigkeit wird oft in „Schlägen pro Minute“ oder APM angegeben. Selbiges wird auch in „Zeichen pro Minute“ angegeben, so KPM.

Andere Tippgeschwindigkeitsmessungen sind im Ausland häufiger anzutreffen. Beispielsweise wird im englischsprachigen Raum die Tippgeschwindigkeit oft in „Wörter pro Minute“ also WPM angegeben. Diese Berechnung basiert auf einer durchschnittlichen Wortlänge von 5 Zeichen. So kann auch ein längeres Wort für mehrere Wörter zählen.

Tippgeschwindigkeit rein auf die Anzahl der angeschlagenen Zeichen zu setzen, sagt natürlich wenig aus, denn was man anschlägt, muss auch stimmen. Im Grunde sollte man also Netto-Tippgeschwindigkeit sagen. Es muss also ein gewisser Abzug für gemachte Fehler gemacht werden, sonst kann man auch gleich was schlagen. Beim TypeTopia-Tipptest ziehen wir pro Fehler 5 Tastenanschläge ab. Ein Fehler, den Sie während der Eingabe korrigieren, zählt nicht als Fehler. Aber die Verbesserung braucht auch Zeit, sodass Ihr APM sinkt, wenn Sie sich stark verbessern müssen.

Je sauberer Sie also tippen, desto höher sind Ihre Nettoschläge pro Minute.

Was ist eine gute Tippgeschwindigkeit?

Wer mit zwei, vier oder sechs Fingern oder gar zehn Fingern tippt, sollte immer auf die Tastatur schauen, um herauszufinden, wo sich die Buchstaben befinden.

Dieses „Ja-nicken“ hinter dem Computer ist anstrengend für die Nackenmuskulatur. Jedes Mal, wenn Sie von Ihrer Tastatur aus auf den Bildschirm schauen, verlangsamt das das Tippen enorm.

Eine Person, die blind tippen kann, behält ihre Augen auf dem Bildschirm. Dies gibt nicht nur Sicherheit, sondern ermöglicht es der Schreibkraft auch, sich mit 100% auf die Formulierung des Inhalts der Nachricht zu konzentrieren. Das funktioniert viel entspannter und führt zu einem besseren Endergebnis.

Ab welcher Tippgeschwindigkeit spricht man von einem Automatismus?

Ab 180 Hüben pro Minute kann man von Automatik sprechen. Wenn Sie regelmäßig längere Texte tippen, entwickelt sich die Tippgeschwindigkeit leicht auf 200-250 APM. Aber das muss nicht der Endpunkt sein. Eine Sekretärin, die regelmäßig Texte bearbeitet, kommt leicht auf 350 Anschläge pro Minute.

Regelmäßig werden Tippwettbewerbe ausgetragen, die dabei erzielten Geschwindigkeiten sind enorm. 800 Hübe pro Minute sind da keine Ausnahme. Die Leute, die dort mitmachen, trainieren jeden Tag dafür. Eine Art Spitzensport.