zurück zum Blog

Erweiterung unseres Schreibkurses um neue Legasthenie-Features

Bei TypeTopia werden wir regelmäßig gefragt, ob unser Schreibkurs für Legastheniker geeignet ist. Dazu können wir ein klares „Ja“ sagen. Tatsächlich machen wir das seit über zehn Jahren. Wir arbeiten zum Beispiel mit einer speziellen Schriftart, die von Christan Boer – Legastheniker selbst – für Legastheniker entwickelt wurde. Wir haben unsere Funktionen für Legastheniker jetzt um eine Reihe von Optionen erweitert, die nach Wunsch ein- oder ausgeschaltet werden können. In dieser Hinsicht sind wir einzigartig in den Niederlanden. Unser Direktor Romer van Bavel erzählt Ihnen gerne mehr darüber.

TypeTopia zugeschnitten auf Legastheniker

„Ich glaube, dass Kinder mit Legasthenie auch gut und schnell das blinde Tippen lernen können“, sagt er. „Manchmal brauchen sie nur etwas mehr Zeit oder kleinere Anpassungen. Das ist gar nicht schlimm, musste aber technisch noch realisiert werden. Dies ist nun geschehen und ich freue mich sehr über diese Erweiterung unserer Features für Legastheniker. Damit eignet sich unser Schreibkurs für Legasthenie noch besser. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Kinder auf spielerische Weise intensiv mit Buchstaben auseinandersetzen und dadurch Sprache ganz anders erleben.“

Was genau hat sich geändert?

Dies ist nur für diejenigen ersichtlich, die den Schreibkurs als Legasthenie-Version erworben haben. Melden Sie sich an und klicken Sie rechts auf das Zahnrad. Sie sehen dann ein Menü, das auch „Erhöhte Zugänglichkeit“ enthält. Es enthält vier Optionen, die nach eigenem Ermessen ein- oder ausgeschaltet werden können. Schauen Sie sich einfach den folgenden Screenshot an:

Um welche Legasthenie-Merkmale handelt es sich genau?

– Legasthenie-Schriftart: können Sie die spezielle Schriftart ein- oder ausschalten. Unser Rat? Schön, es anzulassen.
– Legasthenie-freundliche Übungen: Wo möglich, sind die Übungen vergrößert dargestellt. Oder man gibt einem Kind mehr Zeit, damit weniger Tempodruck entsteht. Es ist wichtig, die Tasten zuerst blind zu lernen und dann auf Schnelligkeit zu trainieren.
– Aussprache von Wörtern während der Übungen: wenn möglich, werden die Übungen gesprochen. Das hilft beim Lesen.
– Hintergrund während Übungen einfrieren: Ein geschäftiger Hintergrund kann Legastheniker vom Üben ablenken. Deshalb frieren wir den Hintergrund ein, damit sich ein Kind auf die Übung konzentrieren kann.

Sonderschrift Christian Boer

Tipp: Passen Sie die Einstellungen gemeinsam an

Obwohl Kinder die Einstellungen in unserem Schreibkurs für Legasthenie selbst vornehmen können, empfehlen wir Ihnen, dies gemeinsam zu tun. Als Eltern wissen Sie genau, wie Ihr Kind die Übungen macht. Außerdem können Sie regelmäßig überprüfen, ob noch alles in Ordnung ist. Auch lässt sich zum Beispiel gut üben, ob der Hintergrund eingefroren ist oder nicht. So finden Sie gemeinsam heraus, was für Ihr Kind am besten funktioniert.

Legasthenie-Einstellungen TypeTopia

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung

Wir sind sehr gespannt, was Sie und Ihr Sohn oder Ihre Tochter von unserem Schreibkurs und den Legasthenie-Features halten! Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen würden Facebook Seite.

Oder spielen Sie die kostenlose Probestunde

Und Sie kennen TypeTopia noch nicht? Dann spielen Sie kostenlos eine Probestunde. Lesen Sie auf unserer Legasthenie-Seite wie man die Probelektion mit Legasthenie-Funktionen ausprobiert. Sie sind sich unsicher, ob ein Schreibkurs bei Legasthenie etwas für Ihr Kind ist? Lesen Sie mehr über die Vorteile. Legasthenie-Spezialisten empfehlen sogar TypeTopia! Und nicht vergessen: Wir sind der einzige Schreibkurs mit Legasthenie-Features, die sich auch nach eigenem Ermessen ein- und ausschalten lassen!